EINE GESCHICHTE FÜR SICH: DIE METTLACHER PLATTEN

Wir laden Sie ein zu einer Zeitreise in die über 260-jährige Firmengeschichte von Villeroy & Boch. Entdecken Sie Geschichte und Geschichten des Familienunternehmens, das 1748 im lothringischen Dorf Audun-le-Tiche in einer kleinen Töpferei seinen Anfang nahm.

Im deutsch-französischen Grenzgebiet haben die Familien Villeroy und Boch die Entwicklung Europas mit ihren wirtschaftlichen Aufschwüngen, Kriegen, und Revolutionen hautnah miterlebt und es verstanden, die Zeiten zu prägen und für sich zu nutzen. Im Zentrum des Unternehmens stand indes stets eines: die Keramik.

Für einen Ausschnitt aus dem Mettlacher Familienunternehmen müssen wir unseren Blick zu Boden senken: In der Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelte der innovative und weitsichtige Unternehmer Eugen Boch, zu dessen Hobbys die Archäologie zählte, die revolutionäre Idee, nach dem Vorbild römischer Bodenmosaike einen industriell gefertigten Bodenbelag herzustellen. Er sollte gleichzeitig schön und preiswert sein.

Anfangs Rhomben von fünf mal fünf Zentimetern, entstanden nach und nach Fliesen verschiedenster Größen mit herausragender Qualität, die industriell in Mettlach, dem großen Werk, produziert werden konnten: die „Mettlacher Platten“.

Die robusten und gestalterisch hochwertigen Fliesen waren ein unnachahmlicher Erfolg. Viele versuchten, sie zu kopieren. Allein: die Qualität des Originals blieb stets unerreicht. Man findet alte Originale auch heute noch an vielen geschichtsträchtigen Orten. Beispielsweise im Kölner Dom oder dem Holland-Tunnel, der die Insel Manhattan mit dem Festland New Jerseys verbindet. Der russische Zar Nikolaus II. reiste 1899 in aller Pracht mit Familie und Hofstaat und in einem eigenen royalen Zug zu einem Besuch nach Deutschland. Selbst die beiden Rinder, die eigens mitgebracht wurden, damit die Royals beste russische Milch genießen konnten, waren luxuriös untergebracht in einem Wagon, der mit den robusten Mettlacher Platten in Weiß und Blau ausgelegt war. Beliebt auch in den allerbesten Kreisen lagen die Fliesen sogar auf der legendären Titanic zu Füßen von Aristokratie und Geldadel. Fragmente der Platten, die die Jungfernfahrt des Superschiffs begleitet haben, konnten aus den Tiefen des Ozeans geborgen werden.

Villeroy & Boch hat es mit den Mettlacher Platten, aber auch mit anderen Entwicklungen geschafft, nicht nur hervorragende Produkte, sondern neue Stilwelten und ganze Lebensräume zu erschaffen. Doch das ist eine der vielen weiteren Geschichten, die Sie hier in Zukunft lesen können.